Donnerstag, 26. April 2018

Rezension - Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Rezension:

Titel: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden 

Autor: Genki Kawamura 

Genre: Roman 

Verlag: C.Bertelsmann

Preis: 18€

Cover: Das Cover konnte mich mit seiner schlichten Schönheit sofort überzeugen. Es ist genau mein Fall, auch wenn es nichts mit dem Buch zu tun hat. Der Titel ist allerdings sehr passend und perfekt gewählt.

Inhalt:
Ein junger Briefträger erfährt überraschend, dass er einen unheilbaren Hirntumor hat. Als er nach Hause kommt, wartet auf ihn der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers. Er bietet ihm einen Pakt an: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Welche, entscheidet der Teufel. Der Briefträger lässt sich auf dieses Geschäft ein. Am Tag darauf verschwinden alle Telefone. Am zweiten Tag die Filme, am dritten alle Uhren. Als am vierten Tag alle Katzen verschwinden sollen, gebietet der Briefträger dem Teufel Einhalt. Und macht etwas völlig Überraschendes ... 


Meine Meinung: Da es der Debütroman des Autors ist, habe ich weder von ihm noch von dem Buch zuvor gehört. Gefunden habe ich es durch Zufall beim Bloggerportal und da mich der Titel, das Cover und der Klappentext direkt angesprochen haben, war ich sehr gespannt auf das Buch. Da ich sowohl positive als auch negative Erfahrungen mit Übersetzungen aus dem Japanischen gemacht habe, habe ich zuerst noch die Leseprobe gelesen und war bereits nach den ersten Seiten Feuer und Flamme. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen und die gesamte Schreibart des Autors hat mir super gut gefallen. Seine Art die Geschichte zugleich tiefsinnig und auch humorvoll zu vermitteln, hat das Buch ganz besonders gemacht. Aus dem Buch kann man einiges mitnehmen, da es trotz seiner geringen Seitenanzahl eine wichtige Message vermittelt. Ich mochte es außerdem, dass sich das Buch auf einen so kleinen Personenkreis und eine kurze Zeitspanne beschränkt hat, da man so mit der Person mitfühlte und es nie langweilig war oder sich gezogen hat. 
Ich habe mir einige schöne Stellen markiert und kann an diesem Buch nichts kritisieren, egal wie streng ich auch versuche zu bewerten.

Fazit: Ein wunderschönes, kleines Buch, das einem eine wichtige Message vermittelt- auf seine eigene leichte Art und Weise.
Es bekommt von mir 5/5🌟

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen